Willkommen in der Gemeinde in der Konkordia!

Willkommen in der Gemeinde in der Konkordia!

Hallo, schön dass Sie da sind! 🙂

Die „Gemeinde in der Konkordia“ ist eine fröhliche, familiäre Kirchengemeinde in Bühl.

Mit knapp 130 Mitgliedern von 0 – 92 Jahren feiern wir das Leben und den Glauben an Jesus Christus. -Mit unseren Gottesdiensten und auch unter der Woche.

In unseren Gottesdiensten haben wir moderne Lobpreis-Musik, lebendige Predigten und parallel Gruppen für Kinder und Teens.

Theologisch sind wir ausgewogen, daheim im evangelikal-charismatischen Glauben.

Schauen Sie sich gerne noch weiter hier um oder besuchen Sie unsere Veranstaltungen und Gottesdienste.
Sie sind herzlich willkommen – wir freuen uns, Sie kennen zu lernen.

ERMUTIGUNGSBLOG- DEZEMBER

ERMUTIGUNGSBLOG- DEZEMBER

Liebe Gemeinde!                                                                                                                                          10.12.2018

Letzten Mittwoch waren einige von der Schule des evangelistischen Dienens auf dem Adventsmarkt. Wir haben ein lustiges Anspiel gemacht (mit Superhelden, einer Kuh und Maria mit dem Jesuskind). Das hat Spaß gemacht und es sind auch einige stehengeblieben und haben in der Kurzbotschaft von Jesus gehört. Solche Andachten sollten in der Adventszeit eigentlich total normal sein. Sind sie aber nicht, im Gegenteil. Die meisten Menschen kommen um Glühwein zu trinken und irgendetwas zu essen. Und dann kommen wir und erzählen von dem Evangelium. Meistens werden wir einfach nur ignoriert und die Andachten scheinen eher eine Störung als ein willkommener Impuls zu sein.

ERMUTIGUNGSBLOG- NOVEMBER 2018

ERMUTIGUNGSBLOG- NOVEMBER 2018

Liebe Gemeinde!
In meiner Bibellese bin ich im Johannesevangelium auf eine interessante Begebenheit gestoßen. Maria Magdalena hatte entdeckt, dass der Stein am Grab Jesu weggerollt war und hatte die Jünger darüber informiert. Petrus und Johannes rannten zum Grab, um zu überprüfen, was geschehen war. Petrus ging sofort ins Grab und fand nur die Grabtücher. Sie verstanden überhaupt nichts, obwohl Jesus sie auf seine Auferstehung vorbereitet hatte. Und dann geschah folgendes: